NL_01_2021 CreaTalk – Step by Step – online Kurs mit individueller Trainerbetreuung

CreaCanis - CreaTalk - Step by Step

CreaTalk – Step by Step

Wie 2020 unsere Pläne umwarf und dabei ganz neue Ideen hervorbrachte. Getreu nach dem Motto: Not macht erfinderisch!

Alles anders macht der April

Als uns im April 2020 der erste Lockdown traf, waren wir gerade im Begriff in München mit dem ersten CreaKnigge des Jahres zu starten. Teil A, die Vorbereitung auf die BH (Begleithundeprüfung), stand auf dem Programm. Stattdessen verbrachten wir also den wunderbaren und sehr warmen Frühling auf dem Balkon und der Terrasse (wohl denen, die so etwas ihr Eigen nennen können) oder genossen radelnd und wandernd – maximal zu zweit – das Wetter. Hundetraining? Fehlanzeige.
ABER: Wir blieben mit den Teams über die Onlineplattform Bluejeans (BJ) in Verbindung, ratschten zusammen, sahen uns über den Bildschirm und frühstückten auch manches Mal gemeinsam. Schön war das. Aber Hundetraining? Immer noch nix!

Man muss sich nur zu helfen wissen

Dann die zündende Idee: Warum machen wir nicht kleine Videos, besprechen diese mit den CreaKnigge-Teilnehmern und versuchen mittels der Stepper auf kleinstem Raum mit dem Aufbau der Fußarbeit zu beginnen? Gesagt, getan. Wir filmten uns und zeigten und besprachen die Übungen, die die Teams anschließend eigenständig trainieren sollten.

Eine Woche später trafen wir uns wieder über BJ, sahen uns die Filme der Teams an und werteten diese aus. Es funktionierte – und wir hatten viel Spaß! Das Beste: Als wir uns endlich auf dem Hundeplatz wiedertrafen, hatten die Hunde ihre Position verstanden und wir konnten nun dazu übergehen, „Fuß“ in längeren Strecken zu üben und Ablenkungen einzubauen.

Der erste Online-Stepperkurs: CreaTalk entsteht

Die positiven Rückmeldungen spornten uns an, das Konzept weiterzuentwickeln und einen Kurs zu kreieren, der nicht nur „lockdowntauglich“ ist, sondern auch als Wintertraining weiter bestehen kann.

Aufgrund der guten Erfahrungen, die wir mit den Steppern gemacht hatten, war von Anfang an klar, dass es einen Online-Stepperkurs geben sollte. Wir schlossen uns mal wieder ein Wochenende ein und brachten den CreaTalk auf die Welt. Im 14-tägigen Wechsel mit praktischen Trainingseinheiten (ebenfalls online) wurde die Theorie zentral von Antje mit Videos vermittelt und von allen CC-Trainern, die Lust hatten sich online zu versuchen und der technischen Herausforderung zu stellen, praktisch betreut.

Jetzt, nach über der Hälfte des CreaTalk-Onlinekurses, sind wir überzeugter denn je unser Onlineprogramm weiter auszubauen.

Unsere Hunde können nun auf einem Stepper (oder auch ohne) rückwärtsgehen, sogar über eine Stange! Sie bekommen ein Gefühl für ihre Rückhand und krabbeln zwischenzeitlich rückwärts Stufen hinauf. Wir schicken sie um Stangen, sie finden die korrekte Position am Bein, können sich in Front mitdrehen und und und…

Kurzum: Die Hunde bekommen ein tolles Körpergefühl und unsere Teamführer durch das Filmen ihrer Trainings sowie die Reflexion mit den Trainern zwischenzeitlich auch Übung in der Selbstkontrolle. Unsere Teilnehmer/-innen werden sich ihrer Selbst bewusst – ein sehr gutes Gefühl für die eigene Körpersprache. Und so manchem wurde klar: Ein kleines Drehen der Hand beim Führen kann Wunder bewirken….

Eine Frage bleibt: Wovor hatten wir eigentlich Sorge?

Mit viel Spaß und Enthusiasmus trainieren die teilnehmenden Teams und bannen ihre Ergebnisse zur Besprechung auf Video. Die anfängliche Skepsis vieler Teilnehmer ob der technischen Herausforderung hat sich – und zwar nicht nur für die Jüngeren unter uns – völlig aufgelöst.

Video erstellen? – Peanuts.
Video verschicken? – Wovor hatten wir eigentlich Sorge?!
Online besprechen? – Kein Thema.

OK, wir alle mussten uns eine Online-Etikette zulegen, aber auch das ist uns allen mittlerweile in Fleisch und Blut übergegangen.

Das einzige Problem, mit dem wir alle noch immer kämpfen, sind die Bandbreiten, aber vielleicht sorgt die derzeitige Situation ja dafür, dass wir endlich online wettbewerbsfähig werden und nicht der ein oder andere auf das Livevideo verzichten muss, da der Empfang so schlecht ist.

Der nächste Onlinekurs ist schon in Planung und so freuen wir uns natürlich darauf, Euch alle endlich wieder live zu sehen, aber egal, was passiert: Wir trainieren weiter – dann eben online!                 

Dr. Aliki Busse